Versandkostenfrei ab 49€
Versand innerhalb von 2-3 Werktagen
Klarna, Giropay, Kreditkarte und Vorkasse
0800 141 2019

CBD

Was ist CBD?

Die Abkürzung „CBD“ steht für Cannabidiol. Es handelt sich um eine natürlich vorkommende che-mische Verbindung aus der harzigen Blüte der Cannabispflanze (Hanf). Während man die Hanf-pflanze bereits seit Jahrtausenden als Medizin verwendet, werden die therapeutischen Eigen-schaften von CBD heutzutage von Wissenschaftlern und Ärzten auf der ganzen Welt getestet und (zumindest teilweise) bestätigt. Als unbedenkliche und nicht süchtig machende Substanz ist CBD eines von mehr als hundert „Phytocannabinoiden", welche Cannabis so einzigartig machen – und der Pflanze ihr robustes therapeutisches Profil verleihen.

Cannabis wird umgangssprachlich oft mit dem gleichnamigen Rauschmittel in Verbindung ge-bracht, welches in weiten Teilen der Welt illegal ist. Der Name Cannabis bezieht sich dagegen formell auf die Gattung der Hanfpflanze. Der Nutzhanf und Marihuana stammen aus der gleichen Pflanze, Cannabis Sativa, sind aber restlos verschieden. Bis vor einigen Jahren war der bekann-teste Wirkstoff der weiblichen Cannabispflanze, delta-9 Tetrahydrocannabinol (THC). Cannabis enthält in diesem Zusammenhang mehrere Cannabinoide, darunter auch CBD und THC, lediglich die Wirkung ist unterschiedlich. THC ist bekannt, um “high” zu werden. CBD ist dagegen nicht psychoaktiv. Dies bedeutet, dass CBD keine berauschenden Wirkungen besitzt, wenn es konsu-miert wird.

Im Laufe der Jahre haben die Marihuana-Landwirte ihre Cannabispflanzen selektiv gezüchtet, um einen hohen THC-Gehalt zu erreichen und unterschiedliche Sorten zu züchten. Auf der anderen Seite haben normale (legale) Hanf-Bauern ihre Pflanze nicht verändert und produzieren weiter Tausende von Produkten, die aus Nutzhanf stammen und alltäglich genutzt werden. Aus diesen Hanfpflanzen, die in der EU einen maximalen THC-Gehalt von 0,2 % haben dürfen, wird wiederum das legale Cannabinoid extrahiert. CBD kann daher keinesfalls als Marihuana eingeordnet werden.

Um die Wirkungsweise im Körper zu verstehen, ist es hilfreich, sich am menschlichen Endocan-nabinoid-System zu orientieren. Unterschiedliche Forschungsergebnisse haben gezeigt, dass CBD und das menschliche Endocannabinoid-System positiv miteinander reagieren.

Der menschliche Körper ist in der Lage bestimmte Cannabinoide eigenständig zu produzieren. Zudem verfügt der menschliche Körper über zwei Rezeptoren, die mit Cannabinoiden interagieren. Die CB1-Rezeptoren im Gehirn beschäftigen sich mit Koordination, Bewegung, Schmerzen, Emo-tionen, Stimmung, Denken, Appetit sowie Erinnerung. THC verbindet sich auf direkte Weise mit diesen Rezeptoren. CB2-Rezeptoren findet man dagegen häufiger im Immunsystem. Sie wirken sich auf Entzündungen und Schmerzen aus. Alle Cannabinoide, einschließlich CBD, können auf natürliche Weise an bestimmten Cannabinoid-Rezeptoren im Körper andocken, um ihre Wirkung zu erzeugen.

Zugehörige Produkte

GRÜNES GOLD® Natur 25% CBD-Mundöl

0,00 €*
GRÜNES GOLD® Nacht 5% CBD-Mundöl

0,00 €*
GRÜNES GOLD® Natur 15% CBD-Mundöl

0,00 €*